Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 253

Android

Moin Moin bei Folge 253 der Wochenendliche Android App Vorstellung!

Dieses Wochenende habe ich einen Haufen Programme zur Unterhaltung für Dich, zwei Spiele, der Zugang zu Amazons Prime Videoangebot sowie drei Comic Reader:

  • AppBrain LinkPrime Instant Video — Amazons Video Angebot auf dem Androiden nutzen
  • 3 Comic Reader:
    • AppBrain LinkGoogle Play LinkKomik Reader
    • AppBrain LinkGoogle Play LinkPerfect Viewer
    • AppBrain LinkGoogle Play LinkComicRack
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkPorts Of Call Classic — Die Handelssimulation vom Amiga genau portiert
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkSky Force 2014 — klassischer Top-Down Shooter
Hinweis: Die Links zu den Programmen sind über die Icons zu erreichen: AppBrain Link verweist auf AppBrain und Google Play Link auf den offiziellen Market Google Play.

"Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 253" vollständig lesen

gelesen: Perry Rhodan 2769: Das Drachenblut-Kommando

Perry Rhodan 2769 - Das Drachenblut-Kommando
Schiffe der USO ziehen in die Schlacht – ausgerüstet mit einer neuen Waffen

Nachdem wir u.a. Perry Rhodan auf den Unglücksplanet gefolgt sind wechselt der Fokus diese Woche zurück in die Milchstrasse. Bei den Ekhoniden — Verwandte der Arkoniden die ich bisher nicht kannte — soll eine Ordische Steele installiert werden. Diese “Gerichtstürme” des Atopischen Tribunals sind nicht sehr beliebt…
Die Ekhoniden bitten die von den ATopen als terroristische Vereinigung deklariert USO um Hilfe. Lordadmiral Monkey versucht die Aufstellung der Steele zu verhindern…

Dieser Band ist etwas anders geschrieben als gewohnt, vor jedem Kapitel ist ein “Lehrabschnitt” der entweder die Handlung von aussen beschreibt oder über technische oder historische Dinge doziert. Auch die Kapitelinhalte erklären oft viele Dinge, mir scheint dieser Band soll der Einstieg in den Gegenschlag sein oder diesen vorbereiten, denn es geht um ein Mittel gegen die Lineartorpedos des Atopischen Tribunals die bisher deren Überlegenheit sicherten.
An sich ist das gar nicht schlecht, aber zum Glück ist das nicht der Standardstil, es mag für neue Leser hilfreich sein, mich nervte der Lehrbuchstil aber.

Humble Bundle: Star Trek Comics und Android

Android

In den verschiedenen Humble Bundle gibt es momentan einige die mich sehr interessieren. Das Humble Indie Bundle 12 finde ich dabei relativ uninteressant für mich, es gibt 3+3+1 Spiele die mich alle nicht sehr interessieren. Aber zwei andere schon:

Da wäre zum Einen das Buch Bundle Humble Star Trek Bundle in dem es nachdem es gestern aufgestockt wurde über 80 Star Trek Comics gibt. Aufgeteilt auf 4 Sammelbände (23 Comics) zu einem frei wählbaren Preis, 8 Sammelbände (35 Comics) wenn man mehr als der Durchschnitt zahlt (derzeit 10,90$ ~8,43€ und schliesslich noch 6 Sammelbände (26 Comics) dazu wenn man mindestens 15$ ~11,60€ bezahlt. Da konnte ich jetzt nicht mehr widerstehen eek

Ausserdem ist gestern ein neues Mobile Bundle gestartet, das Humble Mobile Bundle 7. Es umfasst 3+3 Spiele für Android und wird in einer Woche erweitert werden.
Zu einem frei wählbaren Preis gibt es The Tiny Bang Story, Color Zen Premium und Heroes of Loot.
Zahlt man mehr als der Durschnitt (derzeit 4,01$ ~3,10€) erhält man ausserdem Kingdom Rush Frontiers, Horn sowie Sorcery!. Die Videos wie immer unten ↓

Da die Mobile Bundle jetzt wohl wirklich eine dauerhafte Institution werden muss ich mir für die WAAV etwas überlegen, sonst wird das ja eine reine Humble Bundle Vorstellung. Ich denke ich werde nur noch 2-3 Highlights vorstellen und wenn mich ein Bundle gar nicht anspricht vielleicht auch keines. Aber das wird die Zukunft zeigen, was meinst Du dazu?

"Humble Bundle: Star Trek Comics und Android" vollständig lesen

gesehen: I Origins

In der Sneak lief gerade I Origins:

Ein Film über einen Wissenschaftler der das Auge in all seinen Evolutionsstufen erforscht. Er will zeigen, dass es sich evolutionär entwickelt hat und nicht von einem intelligenten Designer stammt.
Der Film ist ruhig, die Geschichte des Wissenschaftlers wird grob erzählt wie z.B. in A Beautiful Mind ohne auch nur annähernd diese Qualität zu erreichen. Er ist eher langweilig und man fragt sich grösstenteils ob da noch eine eigentliche Geschichte kommt oder ob es nur um ein paar Ereignisse aus seinem Leben geht.
Gegen Ende wurde bei mir aber der Verdacht immer grösser, dass obwohl der Film einen (fiktiven) Wissenschaftler porträtiert und diesen und seine Profession nicht als schlecht darstellt, die eigentliche Intention des Films genau das Gegenteil ist, nämlich den intelligenten Designer oder Reinkarnation “nachzuweisen”. Auch die kurzen Szenen nach dem Abspann gehen in diese Richtung. Von daher muss ich wirklich mal herausbekommen, aus welcher Wissenschaftlich/Religiösen Ecke dieser Film kommt.

gelesen: The Bourne Identity

The Bourne Identity von Robert Ludlum
Robert Ludlum's The Bourne Identity

Die Filme kenne ich natürlich, jetzt habe ich auch mal das erste Buch der Vorlage gelesen:

He was dragged from the sea, his body riddled with bullets. There are a few clues: a frame of microfilm surgically implanted beneath the skin of his hip; evidence that plastic surgery has altered his face; strange things he says in his delirium, which could be code words. And a number on the film negative that leads to a bank account in Zurich, four million dollars and a name for the amnesiac: Jason Bourne.

Now he is running for his life. A man with an unknown past and an uncertain future, the target of assassins and at the heart of a deadly puzzle. He’s fighting for survival and no one can help him – except the one woman who once wanted to escape him…

Wenn man die Filme kennt kommt einem die Handlung des Buches sofort bekannt vor. Aber man merkt auch sofort, dass der (erste) Film die Geschichte sehr stark verändert hat. Das Grundmotiv ist noch fast gleich, aber alles andere wurde verändert, sehr viele Teile weggelassen.
Das ist nichtmal schlecht, ich finde den ersten Film für sich sehr gut und nachdem ich die Buchvorlage gelesen habe sind diese weit genug voneinander entfernt, dass beide für sich ihre Berechtigung haben und funktionieren ohne sich gegenseitig zu stören. Gefühlt hätte man aus diesem ersten Jason Bourne Buch schon mindestens 5 Filme machen müssen (Peter Jackson hätte 10 gedreht tongue) um die Geschichte adäquat abzubilden.
Robert Ludlum schreibt sehr detailiert und spannend, man kommt kaum zur Ruhe, die Geschichte hetzt von einem Höhepunkt zum nächsten, eigentlich ist alles ein einzige Höhepunkt. Er wird dabei nie Oberflächlich, eine irre Fahrt.

gesehen: Lucy

Vor einer Milliarde Jahren wurde uns das Leben geschenkt — macht etwas daraus

Gerade komme ich aus dem Kino, heute mit einem Film “à la carte”: Lucy

Die Studentin Lucy gerät in Taiwan in die Finger von Drogenhändlern und soll eine neue Droge in ihrem Bauch eingepflant transportieren. Der Beutel platzt und die Droge CPH4 gerät in ihren Blutkreislauf. Und sie bekommt Fähigkeiten…

Luc Bessons Actionthriller spielt mit der Idee, dass wir nur 10% unseres Hirns ausnutzen. Was wäre, wenn man mehr nutzen könnte oder würde? Lucy kann es…
Ich mag die Art wie Luc Besson Filme erzählt. Er erzählt Geschichten die durchaus mit Action und Effekten die grosse Leinwand ausnutzen. Der Gegenentwurf zu Michael Bay bei dem die Geschichte nur ein Vorwand für noch mehr Explosionen ist. In Lucy erleben wir wie die Droge ihr immer mehr Dinge ermöglicht und auch, dass die Flamme die heller brennt nicht so lange brennt. Zum Schluss wird es etwas abgedreht, das eigentliche Ende finde ich dann aber wieder sehr gelungen. Und auch hier wieder ein Vergleich mit Hollywood: Da hätte Lucy ein schmalziges Ende gehabt (Peter Jackson hätte 5 Enden gedreht). Luc Besson macht zum richtigen Zeitpunkt Schluss und meiner Meinung nach auch genau auf die richtige Art.
Hat mir sehr gefallen, gerade weil er kein typischer Actionfilm ist. Tiefe philosophische Erkenntnisse sollte man aber auch nicht erwarten, es bleibt ein Unterhaltungsfilm tongue

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 252

Android

Moin Moin bei Folge 252 der Wochenendliche Android App Vorstellung!

Dieses Wochenende habe ich diese Apps für Dich herausgesucht:

  • AppBrain LinkGoogle Play LinkElun, AppBrain LinkGoogle Play LinkAlos und AppBrain LinkGoogle Play LinkArus — alternative Iconsammlungen
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkUnclouded — analysiert die Belegung von Cloud Speichern
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkLidl — die aktuellen Angebote und Onlineshop
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkStrikefleet Omega — Weltraumstrategier: gegen Angriffswellen verteidigen
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkQube Kingdom — Tower Defense im Lego/Pixeldesign
Hinweis: Die Links zu den Programmen sind über die Icons zu erreichen: AppBrain Link verweist auf AppBrain und Google Play Link auf den offiziellen Market Google Play.

"Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 252" vollständig lesen
tweetbackcheck