Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 272

Android

Moin Moin bei Folge 272 der Wochenendliche Android App Vorstellung!

Dieses Wochenende habe ich diese Programme für Dich:

  • AppBrain LinkGoogle Play LinkVPN Shortcut — schneller Zugriff auf die eingerichteten VPN Netzwerke
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkLieferungen — automatische Verfolgung von Lieferungen
  • AppBrain LinkGoogle Play Linknetwars / The Butterfly Attack — ein Comic perfekt angepasst für Tablets
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkBlek — Geduldsspiel: male aktive Linien
Hinweis: Die Links zu den Programmen sind über die Icons zu erreichen: AppBrain Link verweist auf AppBrain und Google Play Link auf den offiziellen Market Google Play.

"Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 272" vollständig lesen

Neuer Perry Rhodan Zyklus ab April: das Atopische Tribunal geht weiter

Da hab ich es vorhin erst geschrieben “[…]habe ich weiterhin nicht das Gefühl, dass das Kapitel Atopisches Tribunal in den verbleibenden 10 Heften endgültig geschlossen werden wird“, da lese ich die gestrige Nachricht PERRY RHODAN-Zyklustitel steht fest:

Er setzt die bisherige Geschichte um das Atopische Tribunal fort, eröffnet aber dennoch eine neue Ebene.

Von Band 2800 an stehen »Die Jenzeitigen Lande« im Zentrum der Handlung – so lautet auch der Name dieses Zyklus.

Das Kapitel “Atopische Tribunal” ist also in den verbleibenden 10 Heften wirklich noch nicht abgeschlossen sondern wird fortgesetzt.

Am 17. April startet der neue Zyklus.

gelesen: Perry Rhodan 2789: Plothalos Trümmerwelten

Perry Rhodan 2789 - Plothalos Truemmerwelten
Gucky und Monkey im Einsatz – auf der Suche nach tefrodischen Agenten

Nach den Ereignissen letzte Woche in der Provcon-Faust hatten sich die Protagonisten getrennt, Monkey und Gucky sind gemeinsam auf einer Mission auf/bei Paramag. Der einzige, riesige Planet des System ist zerstört worden und schwebt in Form von tausender bewohnter Trümmerteile um die Sonne. Und augenscheinlich suchen die Tefroder hier irgendetwas wichtiges…

Dieser Band ist wieder einmal bestimmt von sehr fremdartigen Wesen, die Paramag sind nicht einfach zu greifen. Sie haben die Fähigkeit in Metall einzutauchen und darin zu reisen. So überbrücken sie in dünnen Metallfäden die Abstände zwischen den Trümmerstücken ihres ehemaligen Planeten. Interessanter ist hier aber was die Tefroder hier suchen. Es ist etwas ganz bestimmtes und es hat wieder einmal mit den Meistern der Insel zu tun.
Die Meister der Insel sind schon oft referenziert worden in diesem Zyklus, nicht zuletzt stammt der Titel “Maghan” den sich der Regent der Tefroder Vetris-Molaud gegeben hat von den Meistern der Insel. Ich muss wirklich mal den entsprechenden Zyklus lesen und mir die Silberbände 21-32 auf die Liste setzen.
Der Meister der Insel Zyklus waren übrigens die Hefte 200-299 — jetzt sind wir ein halbes Jahrhundert später bei Heft 2789! Perry Rhodan ist halt etwas langfristiges, auch die Paramag sind wohl zuletzt in Heft 597 aufgetaucht…
Wie letzte Woche erwähnt habe ich weiterhin nicht das Gefühl, dass das Kapitel Atopisches Tribunal in den verbleibenden 10 Heften endgültig geschlossen werden wird, momentan kann ich mir auch nicht denken wie die akute Bedrohung der Milchstrasse durch das Tribunal in den letzten Bänden abgewendet werden soll. Aber da lasse ich mich überraschen, wird schon klappen wink


gesehen: Blackhat

Gerade komme ich aus der Sneak, es lief Michael Manns Blackhat
tl;dr; hatte ich es wie immer getwittert:

(“mittelmäßig bis guter” hätte es heissen sollen, da hat mir die Autokorrektur einen Streich gespielt)

Der Film fängt durchaus vielversprechend an: Manipulationen ala Stuxnet zerstören die Kühlpumpen eines chinesischen Atomreaktors und führen zu einer Kernschmelze. Schnell ist der grundsätzliche Einfallsweg identifiziert aber für die Details benötigt man die genutze Software und die ist im verstrahlten Reaktor. Das FBI hat aber durch einen anderen Angriff mit der gleichen Software eine Kopie und kann aushelfen. Also macht sich ein gemischtes Team aus China, dem FBI, Agenten und “Hacker” (IT-Spezialisten) daran den Anschlag aufzuklären.

Bei diesem anfänglichen Setting ist der Film sogar relativ intelligent; es werden Motive hinterfragt, Schlüsse gezogen und überlegt gehandelt. Leider driftet der Film etwa ab der Mitte ab von einem intelligenten Film zu immer mehr Action. So ab zwei Dritteln ist er nur noch ein generischer Actionfilm bei dem Motive und Logik keine Rolle spielen. Hier wurde verdammt viel verspielt, es hätte ein sehr guter Film werden können.
Interessanterweise kam mir in der zweiten Hälfte immer wieder in den Sinn, dass der Film ganz anders und viel besser wirken würde, wenn nicht Chris Hemsworth als Action-Hacker durch die Landschaft stolpern würde sondern ein beliebiger Schauspieler als James Bond. Vor allem die frühen Bonds waren genauso abstrus, wirkten aber irgendwie viel besser. Einfach weil es ein Bond war. So gesehen: in der zweiten Hälfte einfach Chris Hemsworth als James Bond vorstellen, eine angemessene Schönheit hat er verkörpert von Wei Tang auch an seiner Seite. Für einen Bond wäre ihr Charakter zwar zu intelligent, aber das würde auch James Bond gut tun, als Bond wäre Blackhat wie getwittert sogar einer der Intelligentesten. Das soll jetzt alles nicht gegen James Bond sein, ich mag die Filme sehr, aber so kann man sich Blackhat vielleicht gut vorstellen. Eine Superschurkengeschichte ala Bond ohne Bond.

gelesen: Perry Rhodan 2788: Die drei Tage der Manta

Perry Rhodan 2788 - Die drei Tage der Manta
Das Geheimnis des Maghan - es kommt zur Konfrontation in der Provcon-Faust

Nachdem die RAS TSCHUBAI letzte Woche auf Olymp halt machte führt die Suche nach einem Raumschiff eines Atopischen Richters sie in Band 2788 in die Dunkelwolke Provcon-Faust und dort auf den Planeten Gäa. Aufgefangene Streustrahlung deutet darauf hin, dass sich Richter Matan mit seinem Raumschiff 232-COLPCOR in der Nähe befindet. Dies führt auch den Lordadmiral der USO Monkey nach Gäa. Und auch Mahan/Tamaron Vetris-Molaud findet sich ein für eine Urlaubsreise bei der er die Welten der Provcon-Faust in sein Reich ziehen will. Doch auch die letztmalig in 2780 "Haluts Weg" in Erscheinung getretene Gruppe Sorgfalt tritt wieder in Erscheinung. Jene Gruppe die mit radikalen Aktionen Vetris-Molaud unterstützen will plant offenbar einen Anschlag und will Fakten schaffen.

In wenigen langen Kapiteln erzählt Christian Montillon die Geschichte und das passt sehr gut. Die Sichtweise wechselt zwar immer mal wieder aber es ist insgesamt weniger hektisch sondern wie ein langer Lauf bei dem sich die Spannung immer weiter aufbaut bis hin zur Offenbahrung wer wirklich hinter der Gruppe Sorgfalt steckt. Hat mir sehr gefallen, noch 11 Bände bleiben nach in diesem Zyklus. Und das wird wohl auch bedeuten, dass das Atopische Tribunal als "Machtgruppe" über den Zyklus hinaus erhalten bleiben und auch in späteren Zyklen wieder auftauchen wird.

Drei weitere Spiele im Humble Mobile Bundle 10

Android

Wie angekündigt ist das Humble Mobile Bundle 10 gestern zur Halbzeit erweitert worden.

Zahlt man mehr als der Durchschnitt (momentan 3,96$ ~3,48€) oder hatte es bereits getan erhält man zusätzlich die drei Spiele Sorcery (Teil 2 war schon vorher enthalten), The Tiny Bang Story sowie iPollute.

Hier auch noch die Videos der drei Spiele:

"Drei weitere Spiele im Humble Mobile Bundle 10" vollständig lesen
tweetbackcheck