Skip to content

Newsletter per WhatsApp - Gedanken dazu

Der SH:Z Verlag probiert momentan etwas herum was Online angeht, neben der schon länger erhältlichen epaper App gibt es seit etwa einer Woche auch einen täglichen E-Mail Newsletter “aus der Chefredaktion”. Ich bekomme in wohl wegen meinem Digitalabo und lese in nicht aber probiere mal aus ob er wirklich wie angekündigt am 30. zum letzten Mal kommt wenn man ihn nicht aktiv weiter anfordert. Dann wäre es ok für mich in einfach zuzuschicken.

Ganz neu gibt es jetzt auch 2x täglich Nachrichten per WhatsApp. Im ersten Moment dachte ich: “WTF?! So ein Schwachsinn.”
Aber etwas länger darüber nachgedacht erkenne ich den Sinn dahinter.
Zeitungen müssen sich verändern und neue Wege finden die Leute zu erreichen. RSS nutze ich um mit Nachrichten auf dem laufenden zu bleiben aber außer mir gibt es wohl nur noch eine Handvoll Leute die es nutzen wink. E-Mail Newsletter sind denke ich nicht mehr das Mittel der Wahl aber wie oben beschrieben gibt es ihn ja jetzt auch.
Der entscheidende Punkt ist aber, dass sich alles auf mobile Geräte hin entwickelt. Wer die Leute wirklich erreichen will muss sie auf dem Handy erreichen. Dazu kann man eine App schreiben die die Menschen eigens für 2 Nachrichten an Tag installieren müssen. WhatsApp auf der anderen Seite ist auf ziemlich jedem Smartphone installiert, die Leute kennen und nutzen es ständig. Der Nachrichtendienst wird genauso simpel abonniert wie früher die SMS Nachrichten: Das Wort Start an die Nummer 015774791148 schicken, mehr nicht. Einfach gemacht über einen Weg den die Leute ständig beschreiten. Auch die Zeitpunkte der Newsletter sind geschickt gewählt, einmal morgens zwischen 7 und 8 zum Frühstück und der Zweite zwischen 17 und 18 Uhr zum Feierabend. Ich weiß nicht ob es sich durchsetzt aber je länger ich darüber nachdenke desto schlauer finde ich die Idee.
Interessieren würde mich aber wie es technisch realisiert wird denn meines Wissens hat WhatsApp kein API für so einen Zweck. Ich tippe darauf, dass sie für WhatsApp Web etwas geschrieben haben. Vielleicht frag ich einfach mal nach smile

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 284

Android

Moin Moin zu Folge 284 der Wochenendliche Android App Vorstellung!

An diesem Wochenende habe ich diese 5 Programme herausgesucht die ich Dir vorstellen möchte:

  • AppBrain LinkGoogle Play LinkFRITZ!App WLAN — Die WLAN Verbindung und Umgebung im Blick
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkNuzzel: News From Your Friends — bündelt die meistgeteilten Links von Freunden bei Facebook und Twitter
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkaCalendar – Android Calendar — alternativer Kalender
  • AppBrain LinkGoogle Play LinkAnno: Build an Empire — Das Nrowserspiel Anno für Android
  • Amazon LinkAppBrain LinkGoogle Play LinkUnmechanical — Adventurepuzzler
Hinweis: Die Links zu den Programmen sind über die Icons zu erreichen: AppBrain Link verweist auf AppBrain und Google Play Link auf den offiziellen -Market Google Play.

"Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 284" vollständig lesen

gelesen: Perry Rhodan 2801: Der Kodex

Perry Rhodan 2801 -  Der Kodex
Die RAS TSCHUBAI in einem fremden Raum – Terraner treffen auf bekannte Unbekannte

Im zweiten Heft des neuen Zyklus steigert sich der Takt der Handlung. Perry Rhodan und Gucky sind mit der RAS TSCHUBAI über 20 Millionan Jahre in der Vergangenheit und müssen mit ansehen wie die Tiuphoren mit denen Perry schon letzte Woche Bekanntschaft gemacht hatte ein weiteres Volk grausam angreifen. Trotz alle Bedenken was die Auswirkungen auf die Zukunft angeht greifen sie ein und treffen auf “bekannte Unbekannte” wie es als Untertitel zu diesem Band passend heisst…

Hier geht es erstmals “zur Sache”, inwiefern die Tiuphoren eine langfristige Bedeutung haben werden wird sich zeigen, aber die “bekannten Unbekannten” sind interessant, ebenso wie der Kodex der zu der Zeit eine der LFT vergleichbar grosse Gruppe darstellt. Ich bin gespannt wie sich die Handlung nächste Woche weiter entwickelt.

10 Spiele für Linux, MacOS und Windows im Trinity 2 Bundle

Es gibt auch wieder etwas von Bundlestars, das Trinity 2 Bundle:Trinity 2 Bundle

Für nur 2,80€ gibt es Steam-Keys für 10 Spiele, jeweils in Versionen für Linux, MacOS und Windows. Als da wären:

Insbesondere _The Inner World ist hier das Bundle schon Wert und Defend Your Life! interessiert mich als Tower Defense Fan auch besonders. The Maker’s Eden sieht auch nach einem Spiel für mich aus.
Was ist Dein Favorit?

gelesen: Perry Rhodan 2800: Zeitriss

Perry Rhodan 2800: Zeitriss von Michelle Stern
Perry Rhodan 2800 - Zeitriss
Die Terraner starten eine Missions ins Ungewisse — doch ihr Flug führt in die Katastrophe

Der neue Zyklus setzt die Handlung des vorigen Zyklus der mit Band 2799 endete direkt fort.
Den Terranern ist es glungen mit dem gekaperten Schiff des Atopischen Richters Chuv das sich mittlerweile ATLANC nennt und die RAS TSCHUBAI der Terraner im Gepäck hat in die Synchronie vorzudringen durch die sie in die Jenzeitigen Lande gelangen wollen um herauszufinden mit wem genau sie es mit dem Atopischen Tribunal zu tun haben das im vorigen Zyklus die Milchstrasse unter seine Kontrolle gebracht hat.
Die Reise mit Atlan als Pilot gestaltet sich schwierig und auch die Mischung aus Terranern und Laren des Widerstandes ist nicht konliktfrei. Die ATLANC strandet im irgendwo bzw. wann und die Laren setzen sich ab. Mit der RAS TSCHUBAI machen sich die Terraner an die Verfolgung denn die ATLANC ist in frühester Vergangenheit gestrandet und die Laren drohen die Geschichte zu verändern. Schnell kommt es aber zum Kontakt mit einem sehr gewalttägigem Volk das in dieser grauen Vorzeit offenbar die Macht hat.

Im Vergleich zu Band 2700 der von Andreas Eschbach geschrieben wurde ist dieser Jubiläumsband ganz anders, er setzt ja direkt an den vorigen Band und Zyklus an. Dementsprechend fängt er auch eher wie eine Fortsetzung an, auch wenn vorher noch eine Zusammenfassung der Ereignisse des letzten Zyklus kommt.
Aber das täuscht, Michelle Stern nimmt den Faden auf und zieht ihn durch die Synchronie in die tiefste Vergangenheit und teilt ihn gleich in mehrere Handlungsstränge auf die alle nicht gerade ohne Konfliktpotenzial sind. Von daher ist der erste Eindruck eher der einer normalen Fortsetzung der sich dann aber sehr schnell als Einstieg in eine komplett neue Handlungsebene entpuppt. Ein gelungener Auftakt.

gesehen: The Imitation Game

Heute ging es ins Kino aber nicht in die Sneak im UCI sondern ins 51 Stufen Kino zu The Imitation Game.
[Kleine Spoiler aber Alan Turing ist eine Figur der Geschichte und somit ist es eh bekannt] Der Film ist eine Filmbiografie über das Leben von Alan Turing, der brilliante Mathematiker der die theoretischen und praktischen Grundlagen für die moderne Informatik gelegt hat. Der Film handelt hauptsächlich von seiner Zeit in Bletchley Parc wo er im zweiten Weltkrieg daran mitarbeitete die deutsche Enigma Verschlüsselungsmaschine zu knacken. Und auch von seiner Homosexualität die illegal war und für die er verurteilt wurde. Erst 2013(!) wurde er posthum begnadigt…

Auch wenn Alan Turing eine bekannte Figur ist und ich die Geschichte seines Lebens kannte fesselt dieser Film. Das liegt zum einen am Drehbuch (für das es einen Oscar gab), zum viel größeren Teil aber an Benedict Cumberbatch der das introvertierte Genie beängstigend glaubwürdig spielt. Wer glaubt seine Darstellung des Sherlock sei genial wird hier eindrucksvoll eines besseren belehrt, gegen Cumberbatchs Turing ist Sherlock ein harmloses Kind. Turing ist ein mathematisches Genie mit autistischen Zügen und Cumberbatch spielt ihn so überzeugend, dass es einen bewegt, auch wenn man weiss wie es endet, enden muss. Ein beeindruckender Film.

EA Spieleklassiker im Humble Origin Bundle

Schon vor einer Woche gestartet ist das Humble Origin Bundle 2. Ich mag EA als Spielehersteller nicht (mehr) und Origin ist im Vergleich zu Steam ein jämmerliches System, daher hatte ich es nicht gebloggt. Gestern ist es nun aber erweitert worden und bei den 13 Titeln in Summe bin ich jetzt doch zumindest am überlegen. Hier mal das Angebot:

Zu einem frei wählbaren Preis gibt es Dragon Age: Origins, Peggle, Dead Space 2, Medal of Honor: Allied Assault War Chest und Command & Conquer Generals + Zero Hour.
Zahlt man mehr als der Durchschnitt (momentan 4,94$ ~4,58€) gibt es dazu noch Plants vs. Zombies Garden Warfare, Dragon Age 2, Bejeweled 3, Mass Effect 2, Sim City 2000 Special Edition, Wing Commander III: Heart of the Tiger, Wing Commander IV: The Price of freedom sowie Ultima VII The Complete Edition.
Die Spiele sind grösstenteils schon gut abgehangen und alle für Windows. Ob des Alters laufen aber zumindest die Titel die mir wichtig sind wie Sim City 2000 und Command & Conquer aber wohl mit Wine auch unter Linux wie man in der Anwendungsdatenbank des WineHQ prüfen kann.
Von daher bin ich jetzt doch am überlegen, ich fürchte zwar dass dieses scheiss Origin mir einen Strich durch die Rechnung machen wird aber das kann man ja herausfinden. Für nicht einmal 5€ wäre das eine schöne Retrosammlung.
Hier noch die Videos der Spiele mit Video:

"EA Spieleklassiker im Humble Origin Bundle" vollständig lesen