Skip to content

Phänomenta getrailert

Flensburg

Die Phänomenta ist ein Projekt das in den 80’ern von Prof. Dr. Fiesser von der Uni Flensburg entwickelt wurde und von dem es mittlerweile auch einige Ableger gibt. In der Phänomenta kann man naturwissenschaftliche Phänomene einfach ausprobieren. Nicht lesen, hören oder lernen, einfach machen (und dadurch lernen tongue). Auch in der Fussgängerzone Flensburgs stehen einige der Stationen aber in der Phänomenta selbst kann man wirklich nach herzenslust rumspielen.
Auch als Erwachsener, glaub ja nicht, dass Du auch nur die Hälfte der ganzen Stationen auf Anhieb erklären kannst!

Was ich nicht wusste ist, dass es auch einen Trailer gibt (ich kannte den ganzen Youtube Kanal der Phänomenta nicht), aber hier ist er:

Gnadenbrot für die alte Röhre

Es ist vollbracht und funktioniert: wie letzten Monat angekündigt ist heute mein FireTV Stick angekommen und dient mir jetzt ergänzend zur FireTV Box die ich ja schon seit vorigen Oktober nutze im Schlafzimmer dazu, dass ich im Bett einen Film zu Ende sehen kann den ich im Wohnzimmer begonnen habe.

Der FireTV Stick hat nur einen HDMI Ausgang, den Anschluss an den alten Röhrenfernseher geschieht mittels einem HDMI2AV Adapter den ich für 12€ in China bestellt habe. Der funktioniert erstaunlich problemlos und vermutlich prinzipiell mit einer deutlich besseren Qualität als die alte Röhre darstellen kann. Aber darauf kommt es mir nicht an, dieser Aufbau ist ein Gandenbrot für den Fernseher und dient nur dazu, dass ich es spät Abends bequemer habe wink

Und so sieht das Ganze aus (Adapter und Stick verschwinden noch nach hinten):

FireTV Stick via HDMI2VGA Adapter an Röhrenfernseher

Mit Google Street View den LHC besichtigen

Und wieder eine neue ungewöhnliche Lokation in Googles Street View:

Nun kann man auch den Großen Hadronen-SpeicherringLarge Hadron Collider / LHC am CERN in Genf besichtigen. Ich kann Sheldon bis hierhin jubeln hören laugh
Der grösste Teilchenbeschleuniger der Welt ist schon ein mächtig beeindruckendes Ding, eine riesen Maschine um die kleinsten Teilchen zu entdecken.

LHC AtlasLHC TunnelLHC ALICE
For two full weeks back in 2011, members of our Street View team from Google’s Zurich office worked with our CERN partners to capture this incredible imagery. You can check out the above experiments, like ATLAS, ALICE, CMS, LHCb and the Large Hadron Collider tunnel in Google Maps, as well as collections of other Street View imagery from amazing sites around the world, on our Views site.

So funktioniert ein Touchscreen

Und zwar die modernen kapazitiven welchen.

Für alle die zum Baumfest ein neues Smartphone mit Touchscreen bekommen haben oder es schon länger besitzen und sich ob der Temperaturen ärgern dass die Dinger nicht mit Handschuhen funktionieren erklärt die Maus auf Elektron genau wie sie funktionieren:

Ich glaub’ den nächsten der mir sagt dass Fernsehen verblödet frage ich ob auch nur eine ungefähre Vorstellung hat wie kapazitive Touchscreen funktionieren und bilde ihn bei Bedarf (geschätzt: 96%) mit dieser Fernsehsendung nach laugh

via YuccaTree