Skip to content

Online

Gegen 15:15 fing die Power/DSL der Fritzbox an unregelmässig zu blinken und kurz darauf dauerhaft grün zu leuchten.

ONLINE!
Fritzbox Online ADSL

Die Fritzbox synchronisiert sich deutlich höher als vorher, woran das liegt weiss ich aber nicht. Es ist noch kein VDSL DSLAM an dem ich hänge und ich weiss von meinen Nachbarn, dass auch Telekom Anschlüsse hier normalerweise nur mit 2MBit/s synchronisieren, sogar mit weniger Uplink als mein Versatel-Anschluss.
Mal sehen ob das so stabil ist, das kann man in der Firtzbox ja sehr schön einsehen und sogar konfigurieren. Ansonsten bin ich aber nicht glücklich mit dem Ding, fast alles was ich vorher auf meinem alten Router mit OpenWRT problemlos einstellen konnte geht mit der Fritzbox überhaupt nicht oder nur sehr umständlich. Es ist meine erste Fritzbox und es ist mir absolut unverständlich wie die ihre Mondpreise rechtfertigen können.

Und nun mal abwarten wann bei der Telekom “Ende November” ist und VDSL aktiviert wird. — und wann meine Strippe umgeklemmt wird eek

Morgen schnell online oder offline oder erstmal schlechter

Morgen ist es so weit, mein Anschluss wird umgestellt auf VDSL mit 50MBit.

Zumindest hoffe ich das, denn nicht nur die üblichen Problemchen beim Anbieterwechsel können auftreten, evtl. bekomme ich übergangsweise auch erstmal einen ADSL Anschluss wie bisher. Und das wäre schlechter als bisher.
Versatel ADSL ModemDerzeit habe ich hier einen ADSL Anschluss von Versatel der aufgrund der Leitungslänge nur 2,3MBit/s liefert. Morgen soll er wechseln zu einem VDSL Anschluss von 1&1. Der VDSL Ausbau ist hier fertig, das bestätigt auch die Telekom, der KVZ hat eine “hübsche” rosa Banderole und es wurde Flyer verteilt. Dusseligerweise scheint die Technik zwar fertig ausgebaut aber noch nicht aktiviert zu sein. Der Verfügbarkeitscheck bietet mir derzeit immernoch nur 6MBit/s an (was praktisch 2MBit bedeutet). VDSL Aktivierung soll laut Telekom “Ende November” sein. Dann aber ran!

Wenn es übergangsweise erstmal für ein paar Tage ein ADSL Anschluss wird würde sich zwar oberflächlich wenig ändern, praktisch aber schon, denn der neue Anschluss beinhaltet statt ISDN wie bisher nur noch VoIP Telefonie. Und die geht von den 2MBit/s ab. Momentan muss ich darauf achten, dass meine anderen Geräte im Netz keine grösseren Downloads machen wenn ich auf dem fireTV etwas sehen will, dann müsste ich wahrscheinlich das fireTV erstmal stilllegen damit ich telefonieren kann. Das tue ich mit dem Festnetz zwar selten aber da ich übermorgen Geburtstag habe könnte es zum ein- oder anderen Anruf kommen tongue

1und1 Homeserver 50.000 - Fritzbox 7362SL

Dass noch nicht klar ist was ich morgen bekomme liegt daran, dass ich den VDSL Anschluss bestellt hatte als der VDSL Ausbau erst angekündigt war. Da Versatel nur auf eigene Technik setzt und keine Resale Anschlüsse anbietet, es VDSL aber nur als Resale gibt, musste ich leider den Anbieter wechseln. Und da sich der Vertrag im November verlängert hätte und ich ansonsten die Rufnummern verloren hätte die ich seit ich in Flensburg wohne habe musste ich schon vor einem Vierteljahr bestellen wegen der Kündigungsfrist. Interessanterweise ging das nur bei 1&1. Alle anderen Anbieter konnten mir im August keinen VDSL Anschluss verkaufen den es erst ab November geben soll. Dass der Anschluss wegen der Kündigungsfrist eh erst im November umziehen kann interessiert nicht, ist nicht vorgesehen. Nur 1&1 hat die Prozesse so weit im Griff, dass für eine Übergangszeit dann ein 16MBit ADSL Anschluss geschaltet wird (direkt nach Auftragseingang bekam ich einen Anruf von der Netzplanung aus Rostock, dass die 16MBit nicht mal zur Hälfte erreicht werden können damit ich den Auftrag evtl. stornieren könnte — sehr gut!).

Ich lasse mich also überraschen was ich morgen bekomme und auch was vor allem Störungen angeht. Denn es gibt ja einen Grund warum ich bisher Versatel bevorzugt habe und das ist nicht der, dass ich dort mal gearbeitet habe. Aber weil ich dort gearbeitet habe weiss ich, dass es im Störungsfalle wichtig ist möglichst viel eingesetzte Technik selbst im Blick und unter Kontrolle zu haben. Versatel hat das bis auf das letzte Kabel zum Haus, ein Resale Anbieter wie 1&1 hat praktisch gar nichts selbst unter Kontrolle was die Zugangstechnik angeht. Und in meinem Falle wird es kein Telekom-Resale Anschluss sondern ein Vodafone-Resale. Da ich nicht glaube, dass unser KVZ von Vodafone mit Technik ausgerüstet wurde dürfte das ein 1&1 über Vodafone über Telekom Anschluss werden. Auf die Störungsbearbeitung bin ich gespannt eek

Neue Zettel mit Adressen

Demnächst wird sich die Adresse im Impressum ändern und weil ich zwar geniale Visitenkarten von moo habe, die aber dusseligerweise sehr statisch auf Baumscheiben gedruckt sind werden sie veraltet sein. Das werden Sammlerstücke, hol Dir eine so lange sie aktuell sind! laugh

So, der Informationsteil der Papierschnipsel wird demnächst teilweise veralten. Ironischerweise ist es der Teil der die “echte” Welt betrifft, die Postanschrift. Alles andere bleibt gültig. Die Daten der “unechten” Welt behalten auf Karten der “echten” Welt ihr Gültigkeit.
Brauche ich dann neue bedruckte Baumscheiben? Von den alten habe ich nicht viele verteilt, vielleicht 20 oder so. Eines der 10 Motive war fast sofort vergriffen, aber ansonsten hatte ich selten Bedarf nach Adressschnipseln. Das heisst schon ab und zu um die Adresse des Blogs weiter zu geben (Insidertipp: du bist gerade auf ihr), aber dafür wollte ich nicht unbedingt immer alle meine persönlichen Daten herausgeben.

Also seltener Bedarf nach der persönlichen Adresse, aber doch öfter mal nach der Blogadresse. Mein Lösung kommt dafür wieder von moo und heisst Minicards. Das sind Karten die halb so hoch sind wie Visitenkarten, aber ansonsten genauso. Eine Seite Text, die Andere ein Bild. Oder viele, im Extremfall jede Karte anders. Oder als Textkarte auf der Rückseite ein Text auf einem farbigem Hintergrund.
Und die habe ich gewählt:
moo MiniCards
Auf der farbigen Rückseite nur der Link zum Blog, auf der Rückseite Name, E-Mail Adresse und Postanschrift (noch nicht aktuell, daher verpixelt). Dinge wie die Telefonnummer kann ich bei Bedarf von Hand draufschreiben, die Dinger sind aber primär für die Blog-Adresse gedacht.
Der QR-Code verweist zu einer Webseite auf der meine weiteren Onlineadressen zu finden sind, Twitter, Google+, Facebook und so weiter. Die Seite ist noch nicht fertig weil moo ‘ne Woche schneller war also sie angekündigt haben, also verlinke ich sie hier auch nicht tongue

So, es gibt also neue Papierschnipsel. Auch wenn sie erst in ein paar Wochen aktuell werden habe ich sie jetzt schon bestellt weil es vorige Woche 25% Rabatt gab bei moo. Für die erste Bestellung habe ich diesen Einladungslink, der bringt Dir auch 10% Rabatt.moo 15% Rabatt Code Und in den Karten selbst versteckte sich eine weitere die verkündet dass Du mit dem Code 2RB2CK beim bezahlen 15% Rabatt bekommst. Ob man beides kombinieren kann weiss ich nicht, ich denke aber nicht, ggf. einfach mal ausprobieren.
Ich kann moo jedenfalls wärmstens empfehlen.

Neuer PGP/GPG Key

Vorhin habe ich einen neuen GPG/PGP Key erstellt.
GnuPG

Den vorigen hatte ich nur bei Bedarf rausgegeben, im nachhinein finde ich das falsch und somit ist der neue hier im Impressum hinterlegt wie es sich gehört:

Public Key: rowi.asc
MD5 Checksum: f3320fd445cfac97887b9c3443ea0eed
SHA1 Checksum: 361496eb01bb355f7cbd1cd457392ce7e07fe715

Mit PGP bzw. der freien Variante GnuPG kann man E-Mails so verschlüsseln dass nur bestimmte Empfänger sie lesen können oder man kann sie signieren, also unterschreiben, und damit sicherstellen dass die E-Mail wirklich von dem richtigen Empfänger kommt und nicht verändert wurde.

Eine sehr gute Einführung inklusive Anleitung gibt es beim unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD, www.datenschutzzentrum.de).
Zur Verdeutlichung worum es geht kopiere ich hier einfach mal aus der Einführung:

Verschlüsselung? Ich habe doch gar nichts zu verbergen! Oder?

Es geht gar nicht so sehr darum, ob man etwas “zu verbergen” hat. Aber manche Dinge möchte man lieber vertraulich behandeln. Wenn Sie persönliche oder geschäftliche Nachrichten lieber im verschlossenen Umschlag statt als Postkarte verschicken, dann sollte es für Sie selbstverständlich sein, auch Ihre elektronische Post zu verschließen, zum Beispiel mit PGP.

Ist unverschlüsselte E-Mail denn so unsicher?

Leider ja. E-Mail geht auf dem Weg durchs Internet oft ganz eigene Wege, läuft über viele verschiedene Rechner, bevor sie beim Computer des Empfängers ankommt. Auf jedem dieser Rechner kann die Nachricht gelesen und auch verändert werden, ohne dass dies für den Empfänger erkennbar ist. Experten gehen davon aus, dass heute ein Großteil des Datenverkehrs automatisiert überwacht und nach Schlüsselbegriffen ausgewertet wird.

Leben im Kühlschrank

Das nicht funktionierende Treppenhauslicht gestern Abend war noch das geringste Übel. Ein Stromausfall im allgemeinen Hausstrom (die Wohnungen waren nicht betroffen) hat auch die Heizung betroffen.

So sah es noch heute Nachmittag in der Wohnung aus:
Heizungsausfall

Da ein Nachbar und ich am Vorabend schon auf der Suche nach der Ursache auf eine defekte NH-Sicherung getroffen waren hab ich dem Elektriker gezeigt was wir gefunden haben und ihm dabei geholfen den Auslöser zu finden. Gar nicht so leicht in einem Altbau. Nach einer gefühlten Ewigkeit konnten wir den Temperaturwächter (RAZ-TW) der Fernwärmeheizung als Verursacher feststellen.
Also an einen Heizungsbauerkollegen weitergereicht, für den elektrischen Anschluss wieder den Elektriker und für die letzliche Inbetriebnahme Beide im Keller gehabt. Die effiziente Verplanung der Mitarbeiter ist zwar gut und schön, hat es in diesem Fall aber unnötig verzögert. Beide zusammen wären sicher wesentlich schneller gewesen. So ist die Temperatur in der Wohnung zwischenzeitlich unter 8°C gefallen.
Andererseits wurden wir als Notfall in die bestehende Zeitplanung geschoben, andere Kunden hatten auch Termine…

Nun ist der Schaden aber behoben und das Wasser im Primärkreislauf hat wieder mollige 120°C smileTemperatur Primärkreislauf

Zweiten Geburtstag vergessen

Schon wieder vergessen: Samstag war mein dritter zweiter Geburtstag.

Narbe Am 26.6.2007 hatte ich einen Fahrradunfall dem ein paar Schädel-OPs und 2 ReHas folgten. Da die ersten Prognosen wohl nicht so rosig waren sehe ich es mal positiv dass das jetzt einfach drei Jahre her ist und es heute praktisch keine Rolle mehr spielt.

Ich sollte mich aber dran erinnern, das ist ein idealer Vorwand zum Grillen und das ist mir bei meinem ursprünglichen Geburtstag im November normalerweise nicht vergönnt cool

Aber immer dran denken: immer einen Fahrradhelm tragen! Ich hatte verdammt viel Glück!

Ich gebe zurück in die Bloggingzentrale…

tweetbackcheck