Skip to content

gelesen: Perry Rhodan 2775: Stadt der Kelosker

Perry Rhodan 2775 - Die Stadt der Kelosker
Perry Rhodan bei den Unendlich-Denkern – er trifft auf einen einfältigen Mathematiker

Weiter geht es mit Perry Rhodan, Gucky und Co. die in die gesperrte Domäne des Kristallinen Richters vorgedrungen sind und sich getarnt auf dem Planeten umsehen auf dem dieser sich mehrheitlich aufhält.
Dort leben Kelosker, Wesen die mathematisch siebendimensional rechnen können. Perry war ihnen schon vor langer Zeit einmal begegnet, ihr aktueller Zustand wundert ihn aber er klärt sich auf und deckt dabei auch ein Geheimnis des Kristallinen Richter auf.
Doch ihre getarnte Mission bleibt nicht unentdeckt und die Onryonen machen Jagd auf das Einsatzteam…

Die Handlung dreht sich komplett um die Kelosker, aus verschiedenen Blickwinkeln. Die mathematischen Wesen sind sehr eigen aber Perry kommt seine Vergangenheit zu Gute. Der Band spitzt sich zu durch die Onryonen die die Spur der Gruppe aufgenommen hat, nächste Woche wird die Handlung hier fortgesetzt.

gelesen: Perry Rhodan 2774: Der Kosmoglobus

Perry Rhodan 2774 - Der Kosmoglobus
Vorstoß in die Weltenblase – sie enthüllen ein Geheimnis des Atopischen Tribunals

Nachdem Perry Rhodan, Gucky und das Venus-Team letzte Woche mit dem Schiff der Spochanen als blinde Passagiere mitgereist waren kommen sie bei der Welt an die dem Kristallinen Richter als Heimat dient. Um sie kreisen zwei künstliche Monde, die Kosmogloben. Ihre Aufgabe erfahren die Galaktiker recht schnell, nicht aber deren Geheimnis. Durch Kosmoglobus II erfahren sie aber ein anderes Geheimnis des Atopischen Tribunals…

Nach und nach finden sich immer mehr Puzzleteile des Atopischen Tribunals, dieser Band hat mir gefallen. Dem mittelfristigen Ziel ein Schiff eines Atopen zu entführen und in die Jenzeitlichen Lande vorzudringen sind die Galaktiker aber noch nicht näher gekommen, dazu fehlt ihnen ausserdem noch Atlan von dem wir schon ewig nichts mehr gelesen haben. Ich glaube das letzte mal im vorletzten Zyklus eek
Ich bin gespannt wie es weiter geht, direkt mit dieser Gruppe im nächsten Band und auch im weiteren Zyklusverlauf. Das Atopische Tribunal hat noch sehr viele Geheimnisse und ich wette, es wird auch am Ende des Zyklus noch so einige für sich behalten…

Kindle/eBook Monatsdeals Oktober

Seit Amazon im Sommer den (englischen) Kindle Deal des Tages umstrukturiert hatte und es nun neben dem deutschen Deal der Woche im wesentlichen nur noch (deutsche und englische) Monatsdeals gibt schaue ich dort selten bis gar nicht rein.
Täglich war ein festes Ritual, kurz den Bookmark aufrufen und nachsehen. Wöchentlich Freitags schaffe ich auch noch, spätestens am Wochenende. Aber Monatlich ab dem ersten Dienstag des Monats ist zu weit auseinander für mich. Ich denke mal dran, mal nicht und für eine festen Termin im Kalender ist es mir nicht wichtig genug.

Amazon Kindle Deal des Monats Deutsch

Vielleicht sollte ich es aber doch tun, denn diesen Monat bin ich nur zufällig über das Buch Der Seelenbrecher von Sebastian Fitzek gestolpert. Der Psychothriller soll sehr gut sein und wird wohl direkt nach Quantum bei mir dran kommen.
Gestolpert bin ich über ihn weil er im Google Play Store als wöchentlicher TopTitel hervorgehoben war. Daraufhin habe ich mir mal wieder den deutschen Monatsdeal bei Amazon angesehen und siehe da: er ist den ganzen Monat auf 2,99€ reduziert. Da hätte ich auch ohne den Zufall Play Store drauf kommen können…

Amazon Kindle Deal des Monats Englisch

Daraufhin habe ich mir auch den englischen Monatsdeal angesehen und da fallen mir mit Eye of the Needle von Ken Follett (1,89€) und Raspberry Pi For Dummies (2,49€) auch zwei für mich interessante Bücher auf.

Wie immer gilt: durch die Buchpreisbindung müssen die deutschen Bücher überall reduziert sein, also nicht nur bei Amazon. Es lohnt sich also auch mit anderen E-Readern als einem Kindle die Deals als Übersichtsseite im Auge zu behalten. Alle “normalen” Verlagsbücher kann man dann im bevorzugten Shop kaufen. Ich bevorzuge es auch mit einem Kindle meine Bücher bei Beam Ebooks zu kaufen sofern sie dort im Programm sind, denn dort sind die Bücher ohne hartes DRM.

Star Wars Comics im Humble Bundle

Im gestern gestarteten Humble eBook Bundle geht es wieder einmal in die Sterne: Im Humble StarWars Comics Bundle es warten 12 verschiedene Comicreihen mit insgesamt 89 Ausgaben aus dem Star Wars Universum auf Käufer.

Humble Star Wars Comics Bundle

6 Titel gibt es im Basispaket zu einem frei wählbaren Preis, 5 weitere wenn man mehr zahlt als der Durchschnitt, momentan sind das 9,87$ ~7,71€. Den zwölften Comic, Star Wars Volume 1: In the Shadow of Yavin mit 6 Ausgaben gibt es schliesslich, wenn man mindestens 15$ ~11,72€ bezahlt. Der Bonusbereich wird ausserdem zur Halbzeit in einer Woche wie gewohnt um weitere Titel aufgestockt werden.

Die Titel stehen genau auf der Humble eBook Bundle Seite, dort gibt es auch Leseproben als PDF von allen Comics.

gelesen: Der Geruch von Eis – Die geheimen Akten des Sir Arthur Conan Doyle

Der Geruch von Eis - Die geheimen Akten des Sir Arthur Conan Doyle

Nach Mockingjay hab ich schnell ein kurzes Kindle Single eingeworfen:

Akte 2 – Wir schreiben das Jahr 1913. Die Besatzung einer einsamen Forschungsstation weit nördlich des Polarkreises bricht in Panik aus. Ihre Furcht treibt sie bis in den Selbstmord. Was haben die erfahrenen Männer in der schrecklichen Einsamkeit durchstehen müssen?
Im zweiten Fall der atemraubenden Serie „Die geheimen Akten des Sir Arthur Conan Doyle“ reist der weltberühmte Schriftsteller mit einem Frachter nach Spitzbergen und trifft dort auf den letzten Überlebenden der Forschungsexpedition. Dem Wahnsinn nahe formuliert dieser nur ein einziges Wort. Doch was verbirgt sich dahinter? Doyle und seine Begleiter erwartet eine eisige Welt voller gespenstischer Mythen und Gefahren …

Die Reihe Die geheimen Akten des Sire Arthur Conan Doyle (warum auch immer ich mit dem zweiten angefangen habe…) besteht aus Geschichten des Autoren der Scherlock Holmes Geschichten die von dessen fiktiver Nachlassverwalter 1930 entdeckt wurden und im nachhinein veröffentlicht werden.
Der Geruch von Eis beschreibt die Reihe des Autoren nach Prinz-Karl-Vorland wo auf einer Forschungsstation merkwürdige Dinge geschen. Die Forscher drehen durch, greifen sich gegenseitig an, begehen Selbstmord. Warum? Mit einigen anderen Forschern macht sich der Arzt und Autor auf das Geheimnis zu ergründen.

Eine kurze Geschichte, gut zu lesen. Man hätte sie auch deutlich länger erzählen können, aber auch als Single für 0,99€ keine Verschwendung. Aber auch nichts was man gelesen haben muss.

gelesen: Stardust 9: Das Seuchenschiff

Perry Rhodan Stardust 9 - Das Seuchenschiff
Die FUNKENREGEN unter Quarantäne – und Tondesis Kampf auf dem Amöbenraumer

Weiter geht es mit der abgeschlossenen Reihe im Perry Rhodan Universum.

Nachdem Perry Rhodan und Eritrea Kush von ihrer Reise in die Vergangenheit in Band 7 zurückgehrt waren, mussten sie in Band 8 feststellen, dass Anthur mit den Amöbenraumern bewohnte Welten im Stardust System angreift und dort u.a. Bewohner entführt. Einen der Angriffe und den Versuch von Perry und Eritrea einzugreifen schildert Band 8. Dabei infizieren sie sich mit dem Virus den sie in Band 7 kennen gelernt hatten und der die Pahl Hegemonie komplett vernichtet hat. Keine gute Aussicht…
In diesem Band geht es um die Auswirkungen des Virus der nicht nur Perry und Eritrea befallen hat sondern von Anthur auf allen überfallenen Welten freigesetzt wurde und dementsprechend sich schon weit verbreitet hat, nicht zuletzt über die Schiffe die den überfallenen Welten zur Hilfe geeilt sind.
Parallel dazu versucht der in ein Amübenschiff entführte Mehul Tondesi sich zu befreien oder/und zu helfen. Das Amöbenschiff und seine Besatzung haben aber sehr eigene Pläne mit ihm…

Die war nun Band 9, gefühlt könnte die Geschichte noch eine ganze Wele weiter gehen, aber es sind nur noch 3 Hefte nach.

gelesen: Perry Rhodan 2773: Der Kristalline Richter

Perry Rhodan 2773 - Der Kristalline Richter
Terraner erreichen den Hafen der Zelte – sie werden Zeugen ungeheuerlicher Vorgänge

Nachdem Perry Rhodan und Co. im vorigen Band in die abgeschottete Domäne des Kristallinen Richters vorgedrungen war und bei einem Vorstoss auf einen Planeten auf dem der Richter erscheinen sollte ziemlich Federn lassen mussten nimmt der Rest an einer Veranstaltung teil bei der der Richter persönlich zu sehen ist.
Er ist eine eindrucksvolle Erscheinung mit fast noch eindrucksvolleren Fähigkeiten, doch eigentlich haben es die Galaktiker ja auf sein Raumschiff abgesehen und ein gefangenes Mitglied ihrer Gruppe wollen sie auch noch befreien. Einiges klappt doch anderes kommt ganz anders als sie denken…

Der Roman von Michael Marcus Thurner ist sehr gut geschrieben, ich will nicht zu viel verraten, denn er ist auf Papier für Nicht-Abonnenten ja erst morgen im Handel. Aber er lohnt sich und auf die erneute Fortsetzung nächste Woche bin ich wieder gespannt smile

tweetbackcheck