Skip to content

Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 120

Android

Moin Moin zu Folge 120 der Wochenendlichen Android App Vorstellung!

Dieses Wochenende habe ich diese Programme für Dich:

  • Market LinkZattoo Live TV Beta — Fernsehen auf dem Androiden
  • AppBrain LinkMarket LinkCartoon Camera — Effektkamera
  • AppBrain LinkMarket LinkAncestry — Stammbäume erstellen und verwalten
  • AppBrain LinkMarket LinkHailo Müllwecker — Müllabfuhrkalender
  • AppBrain LinkMarket LinkMy Top Apps — welche Apps nutze ich wirklich?
  • AppBrain LinkMarket LinkBox — Cloudspeicher mit 50GB Platz für Android-Nutzer
  • Gameloft LinkTom Clancy: Splinter Cell Conviction — Nachgespieltes Buch-Adventure
  • AppBrain LinkMarket LinkRunning Fred — Der Falling Fred rennt vor dem Tod

Hinweis: Die Links zu den Programmen sind über die Icons zu erreichen: AppBrain Link verweist auf AppBrain und Market Link auf den offiziellen Market .



Market LinkZattoo Live TV

Seit ein paar Wochen gibt es vom Live-TV Anbiwter Zattoo auch einen Android-Client in Beta Version. Ich hatte praktisch keine Beta-bedingten Probleme, ein paar Updates gab es aber, so dass er nun so langsam auch generell recht stabil sein sollte.
Mit ihm kann man “50+ live TV-Sender” direkt auf dem Androiden sehen. Bei der Anzahl der Sender müssen wir ganz nach Hänschen Rosenthal aber ein paar doppelte abziehen, die Regionalprogramme mit lokalem Angebot sind mehrfach gezählt. Insbesondere der WDR scheint für jedes Haus ein eigenes Programm zu haben cool.Zattoo
Aber die Sender die dann übrig bleibten sind auch nicht wenige, mehrheitlich öffentlich-rechtliche und einige Privatsender, und sie laufen flüssig und mittlerweile auch synchron auf dem Androiden. Die Bildqualität ist in Ordnung, was auch daran liegt dass man “aus rechltichen Gründen”(!?) nur über WLAN sehen kann. Viel mehr gibt es nicht zu sagen, die Senderübersicht zeigt jeweils die gerade laufende und folgende Sendung an, wenn auch ohne Uhrzeiten.
Die beschränkung auf WLAN schränkt die Nutzung ein, aber davon abgesehen eine gute Möglichkeit auf dem Androiden fern zu sehen.
Testgerät: HTC Desire

AppBrain LinkMarket LinkCartoon Camera

Die Cartoon Camera reiht sich ein in einen ganzen Kanon von Effektkameras für Android. So langsam verliere ich den Überblick, ich halte es auch nur bedingt für sinnvoll, aber ich hatte sie noch nicht vorgestellt und sie macht auch sehenswerte Ergebnisse. Entscheide selbst smileCartoon Camera
Der grundlegende Effekt ist immer gleich, die Kanten werden verstärkt und geschwärzt so dass ein Comic-artiges Bild entsteht. Sehr positiv ist, dass man direkt im Sucher sieht wie das Bild aussehen wird. Leichte Anpassungen kann man über einen Button noch vornehmen und so z.B. einen Sepia Filter über das Effektbild legen.
Sicherlich nichts für jeden Zweck, aber wenn es passt liefert sie wirklich ansehnliche Ergebnisse.
Testgerät: HTC Desire

AppBrain LinkMarket LinkAncestry

Ancestry dient dazu Familienstammbäume zu erstellen und zu verwalten.
Den eigenen Stammbaum erstellt man relativ einfach indem man ausgehende von erstmal sich selbst Verwandte Personen hinzufügt und anschliessend bei diesen dann auch immer weiter bis man die Übersicht verliert wink.Ancestry
Auf diesem manuellen Niveau ist das alles kostenlos, auf der Webseite wird man geführt als “Regsitrierter Gast”. Will man mehr geht das natürlich Problemlos, man erhält dann z.B. Zugriff auf historische Dokumente die beim finden von Vorfahren helfen sollen. In der App kann man einen zweiwöchigen Testzugang dazu aktivieren, darauf habe ich aber erstmal verzichtet, denn so weit bin ich noch nicht und die “International Deluxe Mitgliedschaft” geht gut ins Geld wenn man den Kündigungszeitpunkt verpasst (ob man den Probezugang überhaupt kündigen muss weiss ich aber auch nicht). Erstmal abwarten ob ich das überhaupt weiter betreibe und ob ich diese historische Hilfe dann benötige.
Auf den Screenshots habe ich den Beispielstammbaum von John F. Kennedy verwendet, meinen eigenen hätte ich eh komplett verpeixelt.
Testgerät: HTC Desire

AppBrain LinkMarket LinkHailo Müllwecker

In den meisten Orten muss man zum Müllabfuhr-Termin die Tonnen an die Straße stellen damit sie abgeholt werden (Hier in Flensburg erledigt dass ein Vorraustrupp damit die Abholung durch den Wagen schneller geht). Vergisst man das werden sie halt nicht abgeholt und man muss bis zum nächsten Termin warten. Die Abholung ist meist auch nicht jede Woche und je nach Mülltyp an unterschiedlichen Tagen.Hailo Müllwecker
Der Hailo Müllwecker soll dabei helfen den Termin nicht zu verpassen indem man ihm sagt wann die jeweiligen Tonnen abgholt werden und er dann daran erinnert sie an die Straße zu stellen. Dazu fragt er einmal das Bundesland ab um die getrennten Müllsorten zu ermitteln deren Abholtermin und Intervall (z.B. Montags, alle zwei Wochen) man dann recht intuitiv eingeben kann.
Natürlich könnte man auch einfach einen Serientermin im Google-Kalender anlegen, aber willst Du Dir wirklich den Kalender mit Müll sprichwörtlich zumüllen? Auch ist die Eingabe für diesen Zweck irgendwie sinnvoller gehalten so dass ich für diesen Fall eine eigene App für eine Sache die man eigentlich mit Hausmitteln realisieren kann gerechtfertigt finde, auch wenn die leider vom iphone übernommene Oberfläche teils sehr fummelig ist. Aber man muss es ja nur einmal im Jar machen.
Testgerät: HTC Desire

AppBrain LinkMarket LinkMy Top Apps

Mit der Zeit sammeln sich auf dem Androiden viele Programme an, so viele daß man sich manchmal denkt “brauche ich die alle?”. Zumindest ob man sie nutzt kann man mit My Top Apps protokollieren lassen. Das Programm läuft im Hintergrund und protokolliert jedes genutzte Programm und erstellt Listen mit den am meisten und den am wenigsten genutzten Programmen. In der kostenlosen Version nur nach Anzahl der Aufrufe, die Vollversion erfasst auch die Nutzungsdauer.My Top Apps Anhand der Liste der am wenigsten genutzten Programme kann man dann entscheiden welche Programme man vielleicht deinstallieren kann, auch wenn man hier nach Beobachtungsdauer und Zweck des Programms unterscheiden muss.
Die Listen der am meisten genutzten Programme werden vor allem für die mitgelieferten Widgets interessant: Die Widgets in verschiedenen Größen (die großen dabei nur in der Vollversion) zeigen dynamisch die Programme aus den erfassten Listen an so dass man auf den Startbildschirm die meistgenutzten Programme immer automatisch im direkten Zugriff hat und sich keine Gedanken machen muss welche Programme dort wohl sinnvoll aufgehoben wären für einen direkten Zugriff.
Testgerät: HTC Desire

AppBrain LinkMarket LinkBox

Cloudspeicher, also Onlinespiecher, gibt es einige, der nach meiner Wahrnehmung beliebteste ist Dropbox. Doch in den letzten Wochen und Monaten hat sich Box immer wieder in die Nachrichten geschoben durch diverse Sonderaktionen bzw. Abkommen mit Smartphone-Herstellern. So gab es neulich 50GB Speicherplatz für Nutzer von LG-Smartphones.Box
Aktuell und noch bis zum 23. März bekommt jeder Android-Nutzer satte 50GB Online-Speicherplatz bei Box geschenkt. Damit kann man schon was anfangen.
Über den Client hat man Zugriff auf die gespeicherten Daten und er integriert sich als als Ziel für die “weiterleiten” Funktion so dass man aus jedem Programm die Inhalte auch in die Box speichern kann.
Einziger Wehrmutstropfen: Bei Box kostet der PC-Client extra, man bekommt (momentan) also keine nahtlose Integration für den PC mitgeliefert. Das könnte sich ändern, von daher wird es nicht schaden sich schon mal die 50GB Platz zu sichern und für die hauptsächlich mobile Nutzung stört das auch nicht.
Testgerät: HTC Desire

Gameloft LinkTom Clancy: Splinter Cell Conviction

Habe ich oben gerade etwas von vielen Programmen und Übersicht geschrieben? Tja, wie soll ich sagen…
…ich hab doch tatsächlich ein Spiel beim Gameloft Special in Folge 101 vergessen cool

Tom Clancys Splinter Cell ConvictionUnd zwar Tom Clancy: Splinter Cell Conviction. Tom Clancy schreibt Thriller und einen solchen spielt man in Splinter Cell Conviction nach.
Es ist ein 3D Action-Adventure mit geführter Handlung, d.h. man bekommt jeweils vorgegeben was als nächstes zu absolvieren ist, und das nicht abstrakt sondern nahezu Szene für Szene. Das nimmt dem Spiel sehr viel vom Adventure-Puzzle, ermöglicht andererseits erst die Filmreife optische Präsentation. Die einzelnen Etappen sind zwar vorgegeben, wie man sie erledigt bleibt einem aber selbst überlassen. So kann man sich hinter Kisten ducken und im richtigen Moment hervorspringen, den Gegner je nachdem wie man sich ihm nähert stumm mit der Faust erledigen oder erschiessen. Egal was man tut, es sieht immer aus wie im Film; die Kamera kann man frei drehen, man sieht Kugeln verzögert in Bullet-Time, es ist einfach schön anzusehen.
So gesehen primär nichts für Puzzler, aber die filmische Präsentation ist toll und macht Spaß. Ob es einem den Normalpreis Wert ist muss man selbst entscheiden, Gameloft macht aber regelmässig Sonderaktionen über die man die Spiele günstiger bekommt. Die 99 Cent die ich dafür ausgegeben habe bereue ich jedenfalls nicht, auch 1,99€ würden mich noch nicht ärgern.
Und wie für fast alle Gameloft Spiele gibt es hier auch einen Trailer:

Testgerät: HTC Desire

AppBrain LinkMarket LinkRunning Fred

Fred ist zurück!Running Fred
Stürzte er im Fogle 89 vorgestellten ersten Teil Falling Fred diverse Abgründe hinunter ist er dieses Mal auf der Flucht. Auf der Flucht vor Grimmy, Gattung “terrorificus unavoidibilis”. Skeletkopf und Sense, du verstehst? wink
Running Fred ist auf den ersten Blick ein schickes 3D Jump’n‘Run. Laufen, springen, Münzen einsammeln und nicht draufgehen. Gehetzt von Grimmy rennt Fred von allein, man steuert mit dem Telefon und springt durch Berührung des Touchscreens. Dabei sollte man möglichst viele Münzen einsammeln und den zahlreichen Fallen aus dem Weg gehen.
Oder auch nicht. Denn wer den ersten Teil kennt weiss: der Tod ist das Ziel. Zumindest unausweichlich. Musste man im ersten Teil Fred geschickt den Abgrund hinunter steuern damit er möglichst unversehrt auf dem Boden aufschlägt so ist auch hier Blut im Spiel. Viiiiel Blut. Zwar gibt es kein unausweichliches Ende wie den Boden, und das Ziel ist hier so weit wie möglich zu kommen, aber wenn man dann doch versagt ist Freds Ende so blutig unterhaltsam dass man fast versucht ist alle Fallen und Todesarten zu entdecken.

Auch hier gibt es ein Video:


Ja, dieses Spiel ist Makaber. Aber ein grossartiger Spaß, auch wenn man nur Jump’n‘Runs mag, denn von dieser Sorte ist es ein sehr gutes. Schnell, gut zu steuern und mit gut gemachten Leveln.
Testgerät: Samsung Galaxy Nexus


So, das war es für dieses Wochenende, aber das nächste kommt bestimmt.
Zwischendurch kannst Du ja Fred vor Grimmy retten und zwischendurch mal nachsehen was ich hier sonst noch so schreibe wink

Die heute vorgestellten Anwendungen sind zusmmen mit allen bisher vorgestellten Anwendungen in meine WAAV Liste bei AppBrain eingepflegt und können mit Hilfe des Programm Android Market Sync mit einem Klick installiert werden.
Alle Folgen der Wochenendlichen Android App Vorstellung gibt es hier als Übersicht.

Testgeräte: HTC Desire mit Android 2.3.7 “Gingerbread”. (CyanogenMOD 7.1)
Samsung Galaxy Nexus mit Android 4.0.2 “Ice Cream Sandwich”


Vor 100 Folgen vorgestellt: Folge 20:
  • Formel 1 — Alles zur Formel 1
  • 3D Compass (AR Compass) — Kompass auf Augmented Reality Droge
  • Replica Island — Geniales Plattformspiel im Retrostil
  • ThickButtons — Bildschirmtastatur mit dynamischer Tastengröße
  • More Icons Widget — vervierfacht den Iconplatz auf dem Homescreen


Trackbacks

Der Standardleitweg am : Bis Mittwoch: Sicherheitssoftware Cerberus für Android kostenlos

Vorschau anzeigen
Um 100.000 Nutzer zu feiern verschenkt der Anbieter bis zum 29.2. Lizenzen für die Sicherheitssoftware Cerberus. Celebrate 100,000 Cerberus users!Enter your Cerberus username and email address to get a free license. Promotion ends at 23:59:59 GMT , Feb

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 127

Vorschau anzeigen
Moin Moin zu Folge 127 der Wochenendlichen Android App Vorstellung! Dieses Wochenende habe ich diese Programme für Dich:Google Currents — Webseiten im MagazinlayoutDisqus — Moderationsapp für das Disqus KommentarsystemAppBrain Werbe Detekto

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 166

Vorschau anzeigen
Moin Moin zu Folge 166 der Wochenendlichen Android App Vorstellung! Dieses Wochenende habe ich diese Apps die ich Dir vorstellen möchte:MyMüll.de — Müllabfuhrkalender der die Termine schon kenntmSecure Password Manager — Verschlüsselte Ke

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 191

Vorschau anzeigen
Moin Moin zu Folge 191 der Wochenendlichen Android App Vorstellung!An diesem sonnigen Wochenende habe ich diese Programme für Dich:Everypost (Facebook, Twitter) — Beiträge in diverse Netzwerke schickenKSWEB: server + PHP + MySQL — Webserv

Der Standardleitweg am : Wochenendliche Android App Vorstellung Folge 220

Vorschau anzeigen
Moin Moin zu Folge 220 der Wochenendliche Android App Vorstellung!Dieses Wochenende habe ich folgende Programme für Dich:Computer — Dateimanager in WindowsoptikNotiSysinfo — Zeigt Speichernutzung in der SystemleisteSPORT1-WebApp —

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Melocina am :

MelocinaRunning Fred ist genau was für mich…

noch ein Tipp von mir, z.Z. gibt es eine Lebenslange Cerberus Anti-Diebstahl Free Lizenz für 5 Geräte https://market.android.com/details?id=com.lsdroid.cerberus

um die Lizenz zu bekommen muss mer sich Usernamen sowie E-Mail auf der Aktionsseite https://docs.google.com/spreadsheet/viewform?formkey=dFR4VHNka3czd2FJV2FIaXFYTHp0aGc6MQ registrieren

Consol am :

Consol“my top Apps” ist eine wirklich hilfreiche App, wie ich finde. Zumindest für mich, die sich erstmal jeden sch*iß runterläd und dann natürlich vergisst das ganze wieder zu löschen, wenn ichs doch nicht nutze,
Ich hab sogar die kostenpflichtige Version, eben aufgrund der großen Widgets, die dann eben gleich die meistgenutzen Programme anzeigen. So erspare ich mir jede Menge Sucherei zwischen den Abertausenden Apps auf dem Handy smile

Running Fred ist im übrigen ideal, wenn man abends mal wieder auf die verspätete Sbahn wartet… Da vergeht die Zeit wie im Flug smile

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Twitter, Identica, Pavatar, Gravatar, Wavatars, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Textile-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Formular-Optionen
tweetbackcheck